deutsch english

Babywissen für Eltern Experten-Tipps für eine gesunde Haltung & Entwicklung

blog bild

Auch Entwicklungswunder können nicht alles sofort. Viele kleine und große Schritte brauchen Zeit, Zuwendung und besondere Aufmerksamkeit. Das Wissen über besondere Bedürfnisse, Entwicklungsschritte und die Anatomie ermöglicht es Eltern heute, die gesunde Entwicklung Ihres Babys optimal zu unterstützen.

Unser Experte, Osteopath und Physiotherapeut Dieter Fricker, klärt auf über einige Besonderheiten der körperlichen Entwicklung von Neugeborenen und unterstützt Eltern mit konkreten Empfehlungen für eine gesunde Haltung und Entwicklung.

 

Besondere Bedürfnisse der Kleinsten

  • Sicherheit und Schutzbedürftigkeit
  • Stabile, entspannte und entwicklungsgerechte Liegeposition und Haltung
  • Genügend Bewegungsfreiheit
  • Hoher Komfort & Geborgenheit
  • Ergonomische Haltung
  • Besonders geschützter und gelagerter Kopfbereich
  • Wenig zusätzliche Außenreize wie bspw. durch Mobilés oder tonerzeugende Spielzeuge

 

Besonderheiten bei der körperlichen Entwicklung von Neugeborenen 

  • Strukturen wie Knochen, Sehnen und Muskulatur – damit auch die Wirbelsäule – noch nicht vollständig ausgebildet
  • Körper besonders anfällig für äußere Einflüsse
  • Natürliche Schutzreflexe und Gleichgewichtssinn noch nicht entwickelt
  • Fehlende motorische Stabilität bzw. Kontrolle
  • Wirbelsäule noch nicht aufgerichtet
  • Fehlende Kontrolle über den Kopfbereich

 

Die besonderen Bedürfnisse und der körperliche Entwicklungsstand des Babys erfordern besondere Rücksicht und Umsicht in Bezug auf richtiges Halten, Tragen, Bewegen und Liegen des Babys.

 

Richtiges Halten, Tragen, Bewegen und Liegen

  • Bauch, Seiten- und Rückenlage grundsätzlich qualitativ gleichwertig zu betrachten in Bezug auf die motorische Entwicklung
  • Bei Rückenlage: flache Liegeposition in den ersten fünf bis sechs Lebensmonaten* für optimale Bewegungsentfaltung
  • Unterstützung des Köpfchens und des Oberkörpers beim Halten/ Tragen/ Ablegen
  • Kürzeres Sitzen erst dann, wenn eigenständiges Aufrichten/Setzen möglich ist
  • Stabilisierung von Kopf und Oberkörper bei Halten, Tragen, Bewegen

 

Woran erkenne ich eine Fehlhaltung beim Baby? Bei welchen Anzeichen kann Osteopathie sinnvoll sein fürs Baby und unterstützen?**

  • Das Kind hat eine Lieblingsposition, in der es immer einseitig und schief liegt
  • Das Kind entwickelt eine schiefe Kopfhaltung
  • Das Kind kann im Alter von 4 Monaten den Kopf in der Bauchlage noch nicht anheben
  • Das Kind ist sechs Monate alt und greift noch nicht
  • Das Kind überstreckt mit dem Kopf oder dem ganzen Körper
  • Das Kind ist ein Jahr alt und krabbelt noch nicht
  • Das Kind hat übermäßig Blähungen/Krämpfe bzw. Verdauungsprobleme
  • Stillen bzw. die Nahrungsaufnahme ist dauerhaft problematisch. Das Kind nimmt nicht oder nur schlecht zu

* Medizinisch bedingte Ausnahmen möglich z.B. Säuglinge mit Atemwegserkrankungen
** Individuelle Rücksprache und Abstimmung mit Hebamme und Kinderarzt empfohlen

 

Gastbeitrag von unserem Experten:
Dieter Fricker,
Praxis für Osteopathie und Physiotherapie, Waldshut-Tiengen

Schreibe einen Kommentar

Bitte die Netiquette beachten!

Alle mit * versehenen Felder sind Pflichtfelder.

 
Hilfe Sicherheit & Qualität Bedienungsanleitungen Händler