deutsch english

Fliegen mit Baby So wird der Flug für Baby und Eltern entspannt

Immer mehr Eltern nutzen gemeinsame Elternzeit-Monate für Reisen. Oft liegt das Ziel der Reise fernab der Heimat und damit mehrere Flugstunden entfernt. Was nach einer großen Herausforderung klingt, ist mit der richtigen Vorbereitung und Planung weitaus einfacher als gedacht. Was kleine Weltentdecker und ihre Eltern für einen entspannten und stressfreien Flug brauchen, haben wir für Euch in unseren Reise-Tipps zusammengefasst.

Wann geht’s auf große Reise?

Ab wann sich Eltern mit ihrem Baby auf große Reise wagen, ist keine rein persönliche Entscheidung. Holt eine Empfehlung Eures Kinderarztes ein, auch in Bezug auf Reiseziel und Impfschutz, und klärt mit der Fluggesellschaft ab, ab welchem Lebensmonat diese Säuglinge befördert. Bei Erkrankungen sollte generell auf eine Flugreise verzichtet werden. Denkt auch über den Versicherungsschutz und im Speziellen eine Reiserücktrittsversicherung nach.

Vorbereitung gibt Sicherheit

Nicht vergessen bei Auslandsreisen den Kinderreisepass rechtzeitig zu beantragen.  Entscheidet Euch bewusst für familienfreundliche Airlines und wählt eine Flugzeit, die zum Schlaf-Rhythmus Eures Babys passt. Nutzt den Online-Check-In von Zuhause aus, macht Euch im Vorfeld vertraut mit den Abläufen am Flughafen, checkt familienfreundliche Aufenthaltsorte am Flughafen und plant etwas mehr Zeit ein, damit es entspannt bleibt. Viele Flughafen bieten gesonderte Abfertigungsreihen für Familien an, was die Wartezeit bei Check-In und Sicherheitskontrollen erheblich verkürzt.

Ich packe meinen Koffer

Wichtiger als das Reisegepäck ist bei Flugreisen mit Baby das Handgepäck. Macht Euch zu Hause eine Packliste, damit nichts vergessen wird. Achtet beim Packen nicht nur auf das WAS, sondern auch auf das WIE. Alles sollte schnell auffindbar und griffbereit sein. Mit an Bord sollte alles zum Windel wechseln (mehr als üblich für den Fall von Verspätungen), Wechselkleidung für Mama und Baby, wärmere Kleidung zum Drüberziehen, Babynahrung und natürlich Spielzeug. Hier empfiehlt es sich etwas Neues zu kaufen, das für das Baby an Bord besonders spannend ist.

An Bord

Den Kinderwagen oder Buggy dürft Ihr bis zum Einstieg ins Flugzeug bei Euch führen. Ab dann geht’s für Euren kleinen Schatz auf dem Arm oder in der Trage an Bord. Den Flug verbringen Kinder unter 2 Jahren in der Regel auf dem Schoß der Eltern oder mit zugelassenen Autositz auf einem eigenen Sitz. Bei kleinen Kindern funktioniert der Druckausgleich noch nicht wie bei Erwachsenen. Unterstützt Euer Baby daher während dem Steig- und Sinkflug beim Druckausgleich, indem ihr ihm einen Schnuller oder ein Fläschchen gebt bzw. stillt. Viele Fluggesellschaften bieten für die kleinen Passagiere Babybetten an. Am besten im Vorfeld informieren und – falls nötig oder möglich – reservieren.

Entspannt bleiben

Sind die Eltern entspannt, ist es der kleine Weltentdecker auch. Das gilt für die Reise, aber auch schon für die Vorbereitungen zuhause, das Koffer packen und den Weg zum Flughafen.

 

 
Hilfe Sicherheit & Qualität Bedienungsanleitungen Händler