deutsch english

Aus dem Alltag einer Hebamme Tipps und Tricks für die Schwangerschaft

Eine Hebamme weiß auf fast alle Fragen eine passende Antwort und ist zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar. Vanessa Bossard hat in Ihrem Berufsleben als Hebamme bereits mehr als 500 Geburten begleitet. Sie ist verheiratet und aktuell im siebten Monat schwanger. Im Interview erzählt sie, was den Job so spannend macht, wie sie werdenden Müttern und Vätern die Angst nimmt und wie sich die Geburtshilfe in den letzten Jahren verändert hat. All dies und viele nützliche Tipps und Tricks für werdende Eltern erfahrt Ihr in unserem Video-Interview mit Vanessa Bossard.

 

Wie bist du zu deinem Beruf als Hebamme gekommen?

Wie viele Kinder hast du bereits auf die Welt gebracht?

Kannst du dich noch an deine erste Geburt erinnern?

Gibt es etwas, das sich in den letzten Jahren in deinem Beruf verändert hat?

Wie lässt sich der Beruf mit dem Familienleben vereinbaren?

Worauf soll­te man bei der Su­che ei­ner Heb­am­me ach­ten?

Welche Rolle spielen die Väter heute vor und bei der Geburt?

Wann sollte die Betreuung durch eine Hebamme beginnen?

Was ist Dein Ratschlag an Eltern nach der Geburt?

Obwohl es so viele Informationen wie nie zuvor gibt, fällt es anscheinend vielen Frauen schwer, ihrem Körper zu vertrauen, dass er die Geburt schon meistern wird. Woher kommt das?

Wie nimmst du einer Frau die Angst?

Gibt es so etwas wie ein schönstes oder erstaunlichstes Geburtserlebnis?

Video-Interview mit unserer Expertin Vanessa Bossard: Hebamme und Leiterin der Hebammenpraxis Herzenssache aus dem Sauerland. Wir danken Vanessa Bossard für diesen großartigen Einblick in ihr Berufsleben und für die Freigabe, dies auf unserem Blog zu teilen.

Auf der Suche nach dem perfekten Kinderwagen? So findest Du den idealen Kinderwagen für Deine Bedürfnisse!

Blog Bild Familienglück am Fluss

Das erste Mal ein Kind zu bekommen gehört für viele zu den bedeutendsten und schönsten Veränderungen in Ihrem Leben. Aus einem Paar wird nun eine Familie und der Kinderwagen zum ständigen Begleiter. Begriffe wie Mobilität oder Funktionalität bekommen eine neue Bedeutung. Wo auch immer es Euch hinzieht, Euer Kinderwagen bringt Euch und Euer Baby mühelos, sicher und komfortabel an jeden Ort.

Bevor Ihr Euch für einen Kinderwagen entscheidet, solltet Ihr im Vorfeld klären, was für ein Kinderwagen-Typ Ihr seid, damit auch der erste Kinderwagen für Eure ganz individuellen Anforderungen passt.

 

Typ 1: Der Abenteurer

Du liebst die Natur und bist die meiste Zeit im Grünen unterwegs. Du bewegst Dich gerne abseits der normalen Wege. Wohnen ist für Dich ein Fremdwort. Auf Deine Abenteuer möchtest Du auch mit Baby nicht verzichten? Du bist neugierig, spontan, flexibel und unternehmungslustig. Unsere Kinderwagen-Tipps für Dich:

Tipp 1: Kombikinderwagen Viper 4

Tipp 2: Kombikinderwagen Tereno 4

Tipp 3: Zwillings- / Geschwisterwagen Zoom Air

 

Typ 2: Der Urbane

Du liebst es täglich durch den Großstadtdschungel zu navigieren. Ein Schaufenster zieht dich magisch an und die Einkaufstasche ist für Dich das beste Accessoire. Einen Schrittzähler brauchst Du nicht. Nach einer ausgiebigen Shoppingtour tauchst du gerne in das abendliche Flair Deiner Stadt ab. Du liebst es unabhängig zu sein und aktiv durch das Leben zu schreiten. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Sportwagen Mint

 

Typ 3: Der Genießer

Du willst das Leben in vollen Zügen genießen. Du liebst es Zeit auf ausgedehnten Spaziergängen oder bei einer Tasse Kaffee in Deinem Lieblings-Café. Du beschäftigst Dich am liebsten mit handfesten Dingen des Alltags und bist jederzeit mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität. Du bist gelassen und ausgeglichen und möchtest die freie Zeit am liebsten mit Deinen Liebsten verbringen. Unsere Kinderwagen-Tipps für Dich:

Tipp 1: Kombikinderwagen Condor 4

Tipp 2: Kombikinderwagen Turbo 4

Tipp 3: Kombikinderwagen Turbo 6

 

Typ 4: Der Sportliche

Du bist gerne aktiv und ständig auf der Piste. Eine Treppe ist für Dich kein Hindernis, sondern ein willkommenes Sportprogramm. Sneakers oder Turnschuhe füllen Deinen Kleiderschrank von oben bis unten und man trifft Dich zumeist draußen an der frischen Luft. Du legst großen Wert auf Komfort und Qualität. Du bist aktiv, dynamisch und immer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Kombikinderwagen Salsa 4

 

Typ 5: Der Familienmensch

Du bist stets voller Energie. Dein Tag beginnt früh und endet spät. Du bist ein lebhafter und aufgeschlossener Mensch. Du genießt es, Zeit mit Deiner Familie und Deinen Freunden zu verbringen, je größer die Gruppe umso wohler fühlst Du Dich. Abwechslung, Herausforderung und Spaß sind für Dich elementare Bestandteile Deines Lebens, gerne auch im Doppelpack. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Zwillings- / Geschwisterwagen Zoom

Mit diesen Tipps meisterst Du die heißen Tage mit Baby 7 Tipps für sorgenfreie Sommertage

Familie mit Mint

Der erste Sommer mit Baby ist etwas ganz Besonderes! So schön die wärmenden Sonnenstrahlen im Sommer auch sind: Bei diesen heißen Temperaturen gilt es einiges zu beachten – vor allem, wenn Dein Baby noch klein ist. Um gut durch die Sommermonate zu kommen und die Jahreszeit mit Deinem Baby in vollen Zügen genießen zu können, haben wir für Dich ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt.

 Spaziergänge zur Mittagszeit vermeiden:

  • Auch wenn es oft nicht leichtfällt: Verschiebe Deine Spaziergänge am besten auf den frühen Morgen oder den späten Nachmittag. Dein Baby wird es Dir danken!

Viel trinken:

  • Für die Gesundheit Deines Kindes ist eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr besonders wichtig. Auch unterwegs ist es sinnvoll immer genug zu trinken dabei zu haben. Bis zu 500 ml an Flüssigkeit lassen sich mit unserem Becherhalter im Design black einfach und sicher mitnehmen und mit seinem Klettverschluss an allen gängigen Kinderwagenmodellen befestigen.

Die Kleidung macht’s:

  • Die richtige Kleidung ist der beste Schutz für Dein Baby: Wähle leichte, helle und lange Sommerkleidung und ergänze diese mit einem Sommermützchen.

Sonnenschutz nicht vergessen:

  • Die dünne Babyhaut ist empfindlich. Ein schattiges Plätzchen ist da zu bevorzugen. Unsere Sonnenschirme mit UV-Schutz (UPF 50+ Australian Standard) schützen Dein Baby optimal vor intensiven Sonnenstrahlen.
  • Die ungeschützten Stellen Deines Babys sollten mit Sonnencreme eingecremt werden. Zurück zu Hause, oder spätestens am Abend ist es ratsam die Creme wieder abzuwaschen.

Abkühlungen in den Tagesablauf einbauen:

  • Ein kurzes Bad am Abend mit klarem Wasser ist für das Baby sehr angenehm. Bei größeren Kindern bietet sich ein Planschbecken im Garten oder auf dem Balkon an. Allerdings gilt: Kinder niemals ohne Aufsicht Baden lassen.

Kühle Rückzugsorte schaffen/Wohnung kühlen:

  • Die Wohnung kühl zu halten ist oftmals leichter gesagt als getan. Klimageräte sind sehr teuer und können auch nicht überall eingebaut werden. Dann hilft nur Fenster auf und durchlüften, sobald es kühler wird. Zugluft und Ventilatoren haben aber in der Nähe des Babys nichts verloren.

Auskühlung vermeiden:

  • Neugeborenen fällt es oftmals schwer die Wärmeregulierung selbständig zu steuern. Wenn Du nach einem Spaziergang die wohltuende Kühle eines Cafés, oder des eigenen Zuhauses genießt, solltest du daran denken, Dein Baby vor einer drohenden Auskühlung zu schützen. Hierbei hilft ein leichtes Tuch oder Stoffwindel, um die Wärme halten zu können. Damit Du auch unterwegs immer alles Nötige griffbereit hast ist ein Organizer oder eine Wickeltasche für alle notwendigen Utensilien eine gute Idee.

Wer sich an unsere sieben Tipps hält, ist gut vorbereitet und kann den ersten Sommer mit Baby in vollen Zügen genießen!

Kombikinderwagen im Check Der große Vergleich

Viper 4 - graphite grey

Kombikinderwagen: der Klassiker unter den Kinderwagen und nach wie vor der beliebteste Kinderwagen-Typ. Sie begleiten die junge Familie nicht nur von Anfang an, sondern auch sehr lange. Sie sind praktisch, vielseitig und flexibel. Für viele gehören sie ganz oben auf die Einkaufsliste beim Babyshopping.

Ihr größter Vorteil: sie lassen sich dank der Kombi aus Tragewanne und Sitzeinheit flexibel an das Lebensalter Deines Kindes anpassen. So kannst Du den Kinderwagen nicht nur für Dein Neugeborenes nutzen, sondern auch später im Lauflernalter.

Wer sich für einen Kombikinderwagen entscheidet, hat die Qual der Wahl. Denn die Beliebtheit des Kinderwagen-Typs sorgt auch für eine große Angebotsvielfalt im Kinderwagendschungel und macht einem die Kaufentscheidung nicht gerade leicht. Welcher Kombikinderwagen kann was? Und welcher passt am besten zu uns und unserem Familienalltag?

Wir stellen Euch unsere Kombikinderwagen im direkten Vergleich vor, zeigen Euch den jeweiligen Funktionsumfang und die individuellen Produkteigenschaften:

 

Funktion/Modell Turbo 4 Turbo 6 Viper 4 Condor 4
Tragewanne
Tragewannen-Typ Einschubtragewanne Einschubtragewanne Separater Aufsatz Separater Aufsatz
Tragesystem Tragegurte Tragegurte Tragegriff Tragegriff
Integriertes Sonnenverdeck über Sitzeinheit über Sitzeinheit
Overnight Sleep-Funktion
Faltbar
Belüftungsfunktion über Sitzeinheit über Sitzeinheit
Matratze integriert
Sitzeinheit
Umsetzbare Sitzeinheit
Integriertes Sonnenverdeck
Verstellbare Rückenlehne Sitzwinkelverstellung
Komplett flache Liegeposition
Höhenverstellbare Fußstütze
Abnehmbarer Schutzbügel
5-Punkt-Gurtsystem
Gestell
Höhenverstellbarer Schieber
Als Travelsystem nutzbar
Integriertes Befestigungssystem für Zubehör
Rad-Typ 4 Räder – EVA 6 Räder – EVA 4 Räder – Lufträder 4 Räder – EVA
Schwenkräder
Abnehmbare Räder
Feststellbremse
Kugellager
Integrierte Federung
Farbindikator Adapteraufnahme
Transportsicherung

  Funktion/Feature vorhanden   Funktion/ Feature nicht vorhanden

 

Mehr Infos zu unseren Kombikinderwagen.

Als Kombikinderwagen ebenfalls nutzbar, jedoch mit Tragewanne als Zubehör (nicht im Lieferumfang): – Salsa 3Salsa 4PepperChili 

Babywissen für Eltern Experten-Tipps für eine gesunde Haltung & Entwicklung

blog bild

Auch Entwicklungswunder können nicht alles sofort. Viele kleine und große Schritte brauchen Zeit, Zuwendung und besondere Aufmerksamkeit. Das Wissen über besondere Bedürfnisse, Entwicklungsschritte und die Anatomie ermöglicht es Eltern heute, die gesunde Entwicklung Ihres Babys optimal zu unterstützen.

Unser Experte, Osteopath und Physiotherapeut Dieter Fricker, klärt auf über einige Besonderheiten der körperlichen Entwicklung von Neugeborenen und unterstützt Eltern mit konkreten Empfehlungen für eine gesunde Haltung und Entwicklung.

 

Besondere Bedürfnisse der Kleinsten

  • Sicherheit und Schutzbedürftigkeit
  • Stabile, entspannte und entwicklungsgerechte Liegeposition und Haltung
  • Genügend Bewegungsfreiheit
  • Hoher Komfort & Geborgenheit
  • Ergonomische Haltung
  • Besonders geschützter und gelagerter Kopfbereich
  • Wenig zusätzliche Außenreize wie bspw. durch Mobilés oder tonerzeugende Spielzeuge

 

Besonderheiten bei der körperlichen Entwicklung von Neugeborenen 

  • Strukturen wie Knochen, Sehnen und Muskulatur – damit auch die Wirbelsäule – noch nicht vollständig entwickelt
  • Körper besonders anfällig für äußere Einflüsse
  • Natürliche Schutzreflexe und Gleichgewichtssinn noch nicht entwickelt
  • Fehlende motorische Stabilität bzw. Kontrolle
  • Wirbelsäule noch nicht aufgerichtet
  • Fehlende Kontrolle über den Kopfbereich

 

Die besonderen Bedürfnisse und der körperliche Entwicklungsstand des Babys erfordern besondere Rücksicht und Umsicht in Bezug auf richtiges Halten, Tragen, Bewegen und Liegen des Babys.

 

Richtiges Halten, Tragen, Bewegen und Liegen

  • Bauch, Seiten- und Rückenlage grundsätzlich qualitativ gleichwertig zu betrachten in Bezug auf die motorische Entwicklung
  • Bei Rückenlage: flache Liegeposition in den ersten fünf bis sechs Lebensmonaten* für optimale Bewegungsentfaltung
  • Unterstützung des Köpfchens und des Oberkörpers beim Halten/ Tragen/ Ablegen
  • Kürzeres Sitzen erst dann, wenn eigenständiges Aufrichten/Setzen möglich ist
  • Stabilisierung von Kopf und Oberkörper bei Halten, Tragen, Bewegen

 

Woran erkenne ich eine Fehlhaltung beim Baby? Bei welchen Anzeichen kann Osteopathie sinnvoll sein fürs Baby und unterstützen?**

  • Das Kind hat eine Lieblingsposition, in der es immer einseitig und schief liegt
  • Das Kind entwickelt eine schiefe Kopfhaltung
  • Das Kind kann im Alter von 4 Monaten den Kopf in der Bauchlage noch nicht anheben
  • Das Kind ist sechs Monate alt und greift noch nicht
  • Das Kind überstreckt mit dem Kopf oder dem ganzen Körper
  • Das Kind ist ein Jahr alt und krabbelt noch nicht
  • Das Kind hat übermäßig Blähungen/Krämpfe bzw. Verdauungsprobleme
  • Stillen bzw. die Nahrungsaufnahme ist dauerhaft problematisch. Das Kind nimmt nicht oder nur schlecht zu

* Medizinisch bedingte Ausnahmen möglich z.B. Säuglinge mit Atemwegserkrankungen ** Individuelle Rücksprache und Abstimmung mit Hebamme und Kinderarzt empfohlen

 

Gastbeitrag von unserem Experten: Dieter Fricker, Praxis für Osteopathie und Physiotherapie, Waldshut-Tiengen

Welcher Kinderwagen-Typ bist Du? So findest Du den Kinderwagen, der zu Dir passt

Welcher Kinderwagen-Typ bist Du?

Ist Dein Baby da, wird der Kinderwagen zum ständigen Begleiter. Unterwegs seid Ihr nicht mehr zu Zweit, sondern als Familie. Mobilität bekommt für Euch eine ganz neue Bedeutung. Der Kinderwagen soll dabei sicherstellen, dass Ihr als Familie mobil seid und das so wenig eingeschränkt wie möglich. Wo auch immer Ihr als Familie hin möchtet, der Kinderwagen bringt Euch und Euer Baby mühelos, sicher und komfortabel überall hin. Bevor Ihr Euch also für einen Kinderwagen entscheidet, solltet Ihr klären, was für ein Kinderwagen-Typ Ihr seid, denn der Kinderwagen für Euer Baby soll auch perfekt zu Euch und Eurem Leben passen.

Typ 1: Abenteurer

Du bist naturverbunden und liebst es, draußen unterwegs zu sein. Querfeldein ist Dein Geradeaus. Man trifft Dich eher abseits ausgetretener Pfade. Je unwegsamer das Gelände, desto besser. Du bist neugierig, spontan und unternehmungslustig. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Kombikinderwagen Viper 4

Typ 2: Shopaholic

Du liebst es zu Shoppen und kannst nur schwer an einem Schaufenster vorbei gehen. Man sieht Dich selten ohne Einkaufstasche. In Supermärkten und Einkaufsstraßen legst Du Marathondistanzen zurück. Du bist viel zu Fuß unterwegs, kannst stundenlang bummeln und kennst jeden Laden in Deiner Stadt. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Tipp 1: Sportwagen Avito Tipp 2: Kombikinderwagen Mamba PLUS

Typ 3: Weltenbummler

Die Welt ist Dein Zuhause. Fernweh Dein ständiger Begleiter. Du liebst es zu Reisen. Man trifft Dich auf Bahnhöfen, an Flughäfen und auf Autobahnen; nur selten bist Du zuhause. Du bist ein Entdecker, weltoffen, rastlos und immer bereit für ein neues Abenteuer. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Sportwagen Takeoff

Typ 4: Genießer

Du genießt jeden Moment. Hektik ist ein Fremdwort für Dich. Du liebst ausgedehnte Spaziergänge, Gespräche mit Freunden und eine gute Tasse Kaffee in Deinem Lieblings-Café. Du bist entspannt und gelassen. Zeit für Dich und Deine Liebsten ist für Dich das schönste Gut im Leben. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Kombikinderwagen Turbo

Typ 5: Stadtmensch

Der Großstadtdschungel ist für Dich Natur genug. Du liebst es von Menschen umgeben zu sein, genießt das Flair der Stadt und die vielen Möglichkeiten, die sie Dir bietet. Getümmel und Betriebsamkeit gehören für Dich zum Leben. Du liebst es unabhängig zu sein, bist aktiv und kennst sämtliche U-Bahn-Fahrpläne auswendig. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Tipp 1: Kombikinderwagen Mamba PLUS Tipp 2: Kombikinderwagen Salsa 4

Typ 6: Sportskanone

Du bist voller Energie. Dein Tag beginnt und endet mit Sport. Eine Treppe würdest Du jedem Aufzug vorziehen, denn Du liebst Bewegung. Sneakers oder Turnschuhe füllen Deinen Kleiderschrank und man trifft Dich zumeist draußen an der frischen Luft. Du bist aktiv, dynamisch und immer bereit für eine Herausforderung. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Tipp 1: Dreiradwagen Salsa 3 Tipp 2: Dreiradwagen Cobra PLUS

Den richtigen Kinderwagen finden Diese Fragen solltet Ihr Euch vor dem Kinderwagenkauf stellen

beitrag-kinderwagen

Ein Baby verändert das Leben. Unterwegs seid Ihr nicht mehr zu zweit, sondern als Familie. Der Kinderwagen begleitet Euch und Euer Baby dabei vom ersten gemeinsamen Lebenstag an: in der Stadt, im Park, beim Einkaufsbummel oder im Urlaub. Umso wichtiger ist es, dass der Kinderwagen zu Eurem ganz persönlichen Familienalltag passt.

Aber wie findet man den richtigen Kinderwagen? Die Auswahl ist riesig. Woher weiß man, welches Modell der perfekte Kinderwagen für die eigene Familie ist? Auf was sollte man beim Kauf achten?

Die Beantwortung der folgenden Fragen hilft Euch dabei, das für Euch richtige Modell zu finden. Geht diese Fragen vor dem Kinderwagenkauf gemeinsam durch und klärt so Eure ganz persönlichen Anforderungen und Wünsche.

Wo werdet Ihr mit Kinderwagen unterwegs sein?

Viper 4

Seid Ihr naturverbunden, gerne als Familie auf Reisen oder liebt Ihr das urbane Flair einer Stadt? Legt Ihr Wert auf einen robusten Kinderwagen mit hohem Fahrkomfort auch abseits asphaltierter Wege? Seid Ihr viel unterwegs und schätzt ein kompaktes Leichtgewicht oder ist es Euch wichtig, dass ein Kinderwagen besonders wendig und leicht manövrierbar ist? Bevorzugtes Umfeld und der vorwiegende Untergrund sind entscheidend für die Wahl des Kinderwagentyps.

Wo liegt das ideale Faltmaß?

Takeoff

Nicht jeder Kofferraum bietet ausreichend Platz für die Mitnahme eines Kinderwagens. Auch ein Aufzug oder enges Treppenhaus z.B. in einem Mehrfamilienhaus können limitierende Faktoren beim Kauf darstellen. Auch wenn Kinderwagen in der Regel alle platzsparend zusammengefaltet werden können, solltet Ihr für Euch festlegen, welches Faltmaß Euer Kinderwagen nicht überschreiten darf.

Wie lange möchtet Ihr den Kinderwagen nutzen?

Turbo 6

Sucht Ihr einen Kinderwagen für die erste Zeit und möchtet später auf einen Buggy umsteigen oder bevorzugt Ihr einen flexiblen Kinderwagen, der mit Eurem Baby mitwächst? Spielt Ihr mit dem Gedanken an einen Zweitwagen oder sucht Ihr den perfekten Allrounder mit Tragewanne für Euer Neugeborenes und der Möglichkeit im Lauflernalter auf eine Sitzeinheit umzusteigen?

Wieviel möchtet Ihr ausgeben?

Mamba PLUS

Definiert ein Budget für Euch. Macht Euch eine Liste, in der Ihr die Funktionen festlegt, auf die Ihr keinesfalls verzichten wollt und ergänzt diese um einige Eurer Wünsche. Dann vergleicht die verschiedenen Kinderwagen-Modelle und findet das Angebot mit dem für Euch überzeugendsten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Kinderwagen, der alle Eure Anforderungen und darüber hinaus noch ein paar Features Eurer Wunschliste erfüllt.

Wie wichtig ist das Design für Euch?

Leder

Natürlich ist es wichtig, dass Ihr mit dem Look und Design Eures Kinderwagens glücklich und zufrieden seid. Sucht daher gezielt nach Eurer Lieblingsfarbe und einem süßen Look für Euren Schatz. Macht zu Gunsten des Designs jedoch keine Kompromisse bei Qualität und Sicherheit. Hier sollte ganz klar Eure Priorität liegen.