deutsch english

Fliegen mit Baby So wird der Flug für Baby und Eltern entspannt

Immer mehr Eltern nutzen gemeinsame Elternzeit-Monate für Reisen. Oft liegt das Ziel der Reise fernab der Heimat und damit mehrere Flugstunden entfernt. Was nach einer großen Herausforderung klingt, ist mit der richtigen Vorbereitung und Planung weitaus einfacher als gedacht. Was kleine Weltentdecker und ihre Eltern für einen entspannten und stressfreien Flug brauchen, haben wir für Euch in unseren Reise-Tipps zusammengefasst.

Wann geht’s auf große Reise?

Ab wann sich Eltern mit ihrem Baby auf große Reise wagen, ist keine rein persönliche Entscheidung. Holt eine Empfehlung Eures Kinderarztes ein, auch in Bezug auf Reiseziel und Impfschutz, und klärt mit der Fluggesellschaft ab, ab welchem Lebensmonat diese Säuglinge befördert. Bei Erkrankungen sollte generell auf eine Flugreise verzichtet werden. Denkt auch über den Versicherungsschutz und im Speziellen eine Reiserücktrittsversicherung nach.

Vorbereitung gibt Sicherheit

Nicht vergessen bei Auslandsreisen den Kinderreisepass rechtzeitig zu beantragen.  Entscheidet Euch bewusst für familienfreundliche Airlines und wählt eine Flugzeit, die zum Schlaf-Rhythmus Eures Babys passt. Nutzt den Online-Check-In von Zuhause aus, macht Euch im Vorfeld vertraut mit den Abläufen am Flughafen, checkt familienfreundliche Aufenthaltsorte am Flughafen und plant etwas mehr Zeit ein, damit es entspannt bleibt. Viele Flughafen bieten gesonderte Abfertigungsreihen für Familien an, was die Wartezeit bei Check-In und Sicherheitskontrollen erheblich verkürzt.

Ich packe meinen Koffer

Wichtiger als das Reisegepäck ist bei Flugreisen mit Baby das Handgepäck. Macht Euch zu Hause eine Packliste, damit nichts vergessen wird. Achtet beim Packen nicht nur auf das WAS, sondern auch auf das WIE. Alles sollte schnell auffindbar und griffbereit sein. Mit an Bord sollte alles zum Windel wechseln (mehr als üblich für den Fall von Verspätungen), Wechselkleidung für Mama und Baby, wärmere Kleidung zum Drüberziehen, Babynahrung und natürlich Spielzeug. Hier empfiehlt es sich etwas Neues zu kaufen, das für das Baby an Bord besonders spannend ist.

An Bord

Den Kinderwagen oder Buggy dürft Ihr bis zum Einstieg ins Flugzeug bei Euch führen. Ab dann geht’s für Euren kleinen Schatz auf dem Arm oder in der Trage an Bord. Den Flug verbringen Kinder unter 2 Jahren in der Regel auf dem Schoß der Eltern oder mit zugelassenen Autositz auf einem eigenen Sitz. Bei kleinen Kindern funktioniert der Druckausgleich noch nicht wie bei Erwachsenen. Unterstützt Euer Baby daher während dem Steig- und Sinkflug beim Druckausgleich, indem ihr ihm einen Schnuller oder ein Fläschchen gebt bzw. stillt. Viele Fluggesellschaften bieten für die kleinen Passagiere Babybetten an. Am besten im Vorfeld informieren und – falls nötig oder möglich – reservieren.

Entspannt bleiben

Sind die Eltern entspannt, ist es der kleine Weltentdecker auch. Das gilt für die Reise, aber auch schon für die Vorbereitungen zuhause, das Koffer packen und den Weg zum Flughafen.

 

Der neue Buggy Okini Perfekt für kleine Laufanfänger

Die Welt auf eigenen Füßen entdecken: ein großer Meilenstein für die Kleinsten. Sehen die ersten Gehversuche oft noch gefährlich wackelig aus, werden aus den anfänglichen „Stehaufmännchen“ schnell routinierte kleine Laufanfänger. Ihr Ehrgeiz ist riesig. Und die fleißigen Lauflerner erproben ihre Gehversuche bei jeder Gelegenheit. Der Kinderwagen wird meist nur noch unter großem Protest als Alternative zum Laufen geduldet. Der kurze Weg zum Supermarkt oder Spielplatz wird zur echten sportlichen Herausforderung für die Kleinsten und nicht selten zur Geduldsprobe für Mama und Papa. Dauert doch jetzt jede Strecke viel länger als mit Kinderwagen.

Was Eltern und Laufanfänger spätestens jetzt brauchen, ist ein leichter, handlicher und praktischer Buggy, der die Gehversuche zuverlässig begleitet und schnell zur Stelle ist, wenn die kleinen Beinchen müde werden.

Okini heißt der neue Sportwagen in der ABC Design Produktfamilie. Leicht, handlich und voller Komfort zeigt sich der neue Buggy. Der Okini ist perfekt für kleine Abenteurer, die langsam das Laufen für sich entdecken, aber auch für aktive und reisefreudige Familien mit Kindern ab einem Alter von 6 Monaten und mit einem Maximalgewicht von bis zu 22 kg.

Er steht für einen modernen Look, einfaches Handling dank praktischem Einhandfaltmechanismus und einen einzigartigen Komfort für Eltern und Kind. Für den Komfort unterwegs sorgen u.a. die gefederte Hinterachse, die bis in eine flache Liegeposition verstellbare Rückenlehne und Fußstütze sowie das großzügige integrierte Sonnenverdeck. Da machen selbst die ambitioniertesten Laufanfänger gerne mal eine kleine Pause. Schwenkbare Vorderräder machen ihn wendig, sein kompaktes Design, geringes Gewicht und einfaches Handling schenken Eltern Mobilität und Flexibilität – unterwegs in der Stadt oder auf Reisen. Dank dem praktischen Faltmechanismus lässt sich der Okini mit nur einer Hand auf Minimalmaße falten und ist bei Bedarf genauso schnell wieder auf Rädern.

Auf ins Laufabenteuer! Jetzt den Okini entdecken und in eine der sieben Trendfarben verlieben!

 

Auf der Suche nach dem perfekten Kinderwagen? So findest Du den idealen Kinderwagen für Deine Bedürfnisse!

Blog Bild Familienglück am Fluss

Das erste Mal ein Kind zu bekommen gehört für viele zu den bedeutendsten und schönsten Veränderungen in Ihrem Leben. Aus einem Paar wird nun eine Familie und der Kinderwagen zum ständigen Begleiter. Begriffe wie Mobilität oder Funktionalität bekommen eine neue Bedeutung. Wo auch immer es Euch hinzieht, Euer Kinderwagen bringt Euch und Euer Baby mühelos, sicher und komfortabel an jeden Ort.

Bevor Ihr Euch für einen Kinderwagen entscheidet, solltet Ihr im Vorfeld klären, was für ein Kinderwagen-Typ Ihr seid, damit auch der erste Kinderwagen für Eure ganz individuellen Anforderungen passt.

 

Typ 1: Der Abenteurer

Du liebst die Natur und bist die meiste Zeit im Grünen unterwegs. Du bewegst Dich gerne abseits der normalen Wege. Wohnen ist für Dich ein Fremdwort. Auf Deine Abenteuer möchtest Du auch mit Baby nicht verzichten? Du bist neugierig, spontan, flexibel und unternehmungslustig. Unsere Kinderwagen-Tipps für Dich:

Tipp 1: Kombikinderwagen Viper 4

Tipp 2: Kombikinderwagen Tereno 4

Tipp 3: Zwillings- / Geschwisterwagen Zoom Air

 

Typ 2: Der Urbane

Du liebst es täglich durch den Großstadtdschungel zu navigieren. Ein Schaufenster zieht dich magisch an und die Einkaufstasche ist für Dich das beste Accessoire. Einen Schrittzähler brauchst Du nicht. Nach einer ausgiebigen Shoppingtour tauchst du gerne in das abendliche Flair Deiner Stadt ab. Du liebst es unabhängig zu sein und aktiv durch das Leben zu schreiten. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Sportwagen Mint

 

Typ 3: Der Genießer

Du willst das Leben in vollen Zügen genießen. Du liebst es Zeit auf ausgedehnten Spaziergängen oder bei einer Tasse Kaffee in Deinem Lieblings-Café. Du beschäftigst Dich am liebsten mit handfesten Dingen des Alltags und bist jederzeit mit beiden Beinen auf dem Boden der Realität. Du bist gelassen und ausgeglichen und möchtest die freie Zeit am liebsten mit Deinen Liebsten verbringen. Unsere Kinderwagen-Tipps für Dich:

Tipp 1: Kombikinderwagen Condor 4

Tipp 2: Kombikinderwagen Turbo 4

Tipp 3: Kombikinderwagen Turbo 6

 

Typ 4: Der Sportliche

Du bist gerne aktiv und ständig auf der Piste. Eine Treppe ist für Dich kein Hindernis, sondern ein willkommenes Sportprogramm. Sneakers oder Turnschuhe füllen Deinen Kleiderschrank von oben bis unten und man trifft Dich zumeist draußen an der frischen Luft. Du legst großen Wert auf Komfort und Qualität. Du bist aktiv, dynamisch und immer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Kombikinderwagen Salsa 4

 

Typ 5: Der Familienmensch

Du bist stets voller Energie. Dein Tag beginnt früh und endet spät. Du bist ein lebhafter und aufgeschlossener Mensch. Du genießt es, Zeit mit Deiner Familie und Deinen Freunden zu verbringen, je größer die Gruppe umso wohler fühlst Du Dich. Abwechslung, Herausforderung und Spaß sind für Dich elementare Bestandteile Deines Lebens, gerne auch im Doppelpack. Unser Kinderwagen-Tipp für Dich: Zwillings- / Geschwisterwagen Zoom

Buggy ja oder nein? 5 Gründe, warum Du einen Sportwagen brauchst

Mint Admiral

Braucht man wirklich einen Buggy? Diese Frage stellen sich wohl viele Eltern früher oder später. Wer sich für einen Kombikinderwagen entschieden hat, kann diesen im Lauflernalter einfach und schnell zum Sportwagen umfunktionieren. Da ist er doch der Buggy! Wozu also nochmal Geld in einen zweiten Kinderwagen investieren?

  1. Ab in den Urlaub Wer viel und gerne reist, weiß die Vorteile eines leichten und kompakten Kinderwagens zu schätzen. Egal ob unterwegs im Flugzeug, Zug oder mit dem Auto, je handlicher das viele Gepäck umso besser. Das gilt auch für den Kinderwagen. Reiselustige und aktive Eltern legen sich daher gerne einen praktischen Sportwagen als Zweitwagen und Urlaubsbegleiter zu.
  2. Mehr Platz im Kofferraum Wer mit Kind unterwegs ist, muss an vieles denken und vieles einpacken. Je nach Auto stößt der Kofferraum schnell an seine Grenzen. Nicht unbedingt eine tägliche Herausforderung, aber wer z.B. einen Wochenendausflug zu Oma und Opa plant oder auch zum Großeinkauf ins Möbelhaus fährt, freut sich über jeden zusätzlich gewonnenen Stauraum. Praktisch, wenn man dann flexibel den Kinderwagen wechseln kann, oder?
  3. Gewichtige Gründe Nicht jede Mama empfindet das Gewicht eines Kinderwagens als Klacks. Wer zudem noch viele Treppen zu meistern hat, genießt es nach dem Erstlingswagen schnell auf ein Leichtgewicht umzusteigen.
  4. Der Nächste bitte Der Kinderwagen ist ein beliebtes „Erbstück“ innerhalb der Familie. Erwartet die Schwester, Schwägerin oder auch die beste Freundin ein Baby, so ist es naheliegend, den Kinderwagen zu verschenken bzw. weiterzugeben. Für viele der richtige Zeitpunkt, um selbst auf einen leichteren und kompakteren Sportwagen umzusteigen.
  5. Öfter mal was Neues So eine schöne Farbe! Die gab es letztes Jahr noch nicht. Das kann Dein Kinderwagen? Meiner nicht… Es ist wie bei der Mode und der Unterhaltungselektronik. Was gestern noch trendy und innovativ war, ist heute schon out oder überholt. Also muss was Neues her. Und außerdem macht Shopping einfach Spaß. Wie wäre es da übrigens mit unserem neuen Mint? Der Mint ist nicht nur handlich, leicht, kompakt und super wendig, sondern hat auch einen modernen Look und extra viel Komfort für die Kleinsten.

Testsieger Avito Erfahre mehr darüber, was einen perfekten Buggy ausmacht

1200-x-625-blog

Testsieger! Unser Avito hat beim großen Buggy Test 2016 von Babyartikel.de überzeugt und begeistert. Handhabung, Komfort, Sicherheit und Pflege gehörten u.a zu den sorgfältig ausgewählten Testkriterien rund um den Alltag mit Buggy. Alle Details zum großen Buggytest 2016, die Testergebnisse und natürlich mehr zum Testsieger Avito, findet Ihr hier: http://goo.gl/aNQOXx Was ein Buggy wirklich können muss? Sicher hat jede Familie unterschiedliche Anforderungen und Bedürfnisse, wenn es um den perfekten Buggy geht. Einig sind sich jedoch alle, wenn es ums Thema Sicherheit, Komfort und Handling geht. Wir haben die Top 10 der wichtigsten Eigenschaften für Euch zusammengefasst:

  • Integrierter Schutzbügel, 5-Punkt-Gurt und Reflektoren
  • Verstellbare Rückenlehne mit Ruhe- und Liegeposition
  • Höhenverstellbare Fußstütze
  • Einfacher Faltmechanismus mit kompaktem Faltmaß
  • Optimale Federung
  • Feststellbremse
  • Integrierter Sonnenschutz für die Kleinen
  • Komfortable Sitzhöhe
  • Individuell anpassbare Schieberhöhe
  • Großer Einkaufskorb

Was unser Testsieger Avito so alles bietet? Unser Avito ist agil, leicht und handlich. Er ist Dein idealer Begleiter, wenn Du Bewegung liebst. Schwenkbare Vorderräder machen ihn wendig, sein kompaktes Design und Faltmaß schenken Dir Mobilität. Für höchsten Komfort unterwegs sorgen die gefederte Hinterachse, das integrierte Sonnendach sowie die verstellbare Rückenlehne und Fußstütze. Erfahre mehr über den Avito

 

 

Erholsamer Schlaf unterwegs Kinderwagen mit optimalen Schlafbedingungen für Dein Baby

Gesunder Schlaf für Ihr Baby

Schlaf ist für Dein Baby wichtig. Als Eltern sorgt Ihr zuhause für eine optimale und gesunde Schlafumgebung. Nicht immer ist jedoch das eigene Bettchen in der Nähe, wenn die Augen zufallen. Mit unseren Kinderwagen könnt Ihr sicher sein, dass Euer Baby auch unterwegs erholsamen Schlaf findet.

Sitzeinheit mit komplett flacher Liegeposition

Egal, ob Dein Baby beim Schlafen lieber auf dem Rücken liegt oder als Bauch- oder Seitenschläfer träumt, mit der PLUS-Serie schenkst Du Deinem Baby immer unbegrenzten Schlafkomfort. Die Sportsitzeinheit ist unter Beibehaltung des Winkels von der Sitz- über die Ruhe- bis in die Liegeposition verstellbar, was eine spürbare Entlastung der Wirbelsäule in der Liegeposition bewirkt. Ein weiterer Handgriff reicht, um eine komplett waagerechte Liegeposition zu erhalten. Zu finden bei Mamba PLUS, Cobra PLUS und 3Tec PLUS!

Tragewanne mit Overnight-Sleep-Funktion

Ob für ein kurzes Schläfchen oder die ganze Nacht – mit unseren Tragewannen kannst Du sicher sein, dass Dein Baby auch unterwegs erholsamen Schlaf findet. Dafür sorgen die weich gepolsterte Matratze, die komplett flache Liegeposition und die optimale Luftzirkulation im Innern durch Bodenschlitze sowie das abnehmbare hintere Verdeck. Zu finden bei Viper 4, beim Salsa 3 und Salsa 4 sowie beim Zoom!

Memory-Foam-Sitztechnologie

Jedes Baby ist einzigartig. Deshalb basieren unsere Sitzeinlagen auf der Memory Foam Technologie und passen sich damit optimal an die individuelle Körperform Deines Babys an. Bei unserer PLUS-Serie ist übrigens der komplette Sitz aus dieser einzigartigen Schaumtechnologie. Zu finden bei Mamba PLUSCobra PLUS und 3Tec PLUS sowie als Zubehörartikel!

Gesunder Schlaf im Auto

Für alle ganz Kleinen, die schon auf große Reisen gehen, haben wir unsere Autotragewanne Doozy entwickelt. Sie ermöglicht den Transport in einer flachen Liegeposition, bietet eine optimale Luftzirkulation im Innern durch Bodenschlitze und verfügt über eine im Kopfbereich verstellbare Liegefläche für maximalen Komfort. Mehr über unsere Autotragewanne Doozy!

Bloggerin Nicole testet den Buggy Primo

Der folgende Blogbeitrag stammt von unserer Leserin und Bloggerin Nicole. Sie hat einen Buggy Primo auf Herz und Nieren getestet und möchte Euch davon berichten. Wir bedanken uns für den sehr informativen Beitrag bei Nicole.

Tja…da mein kleiner für seinen Kinderwagen leider schon etwas groß ist, hieß es einen Buggy kaufen. Und da kam das Problem. Welcher soll es sein? Welche Firma ist gut? Was soll er alles haben und können? Wie schaut es mit der Sicherheit und Verarbeitung aus? Das sind alles Fragen die gar nicht so einfach zu beantworten waren. Jede Firma verspricht ja, das gerade ihre Modelle gut sind. mehr…

Kiddie Ride On – Die perfekte Mitfahrgelegenheit

Ein sonniger Nachmittag, ein ausgiebiger Spaziergang mit den Kindern, das Kleinste im Wagen, das etwas Ältere zu Fuß, was kann es Schöneres geben? Doch dann hat das Älteste keine Lust mehr zu laufen, die Füße schmerzen und die Quengelei beginnt. In so einer Situation wünscht man sich einen zweiten Kinderwagen dabei zu haben. Doch das wäre viel zu unhandlich, zumal das Älteste sowieso keinen Platz mehr im Kinderwagen hat. Genau in dieser Situation kommt das praktische Kiddie Ride On zum Einsatz!

Das Kiddie Ride On wird am hinteren Teil des Kinderwagens befestigt. Dank der großen und gefederten Räder des Kiddie Ride On und einer Anti-Rutsch Oberfläche kann das ältere Kind (max. 25 kg) ganz bequem mitfahren, während es sich am Kinderwagen festhält. Auch in anderen Situationen bringt das Kiddie Ride On Vorteile und vor allem Sicherheit, so z.B. beim Einkaufsbummel durch die Stadt oder an einer viel befahrenen Straße, somit bleibt auch das Älteste immer gut im Blick!

mehr…

Produktvorstellung: Buggy Primo

Funktionen des Buggy Primo Falls Ihr Euch nicht sicher seid, ob es nun ein Buggy, Dreiradwagen oder Kombikinderwagen werden soll und vor allem welche Unterschiede die einzelnen Modelle dieser Kategorien haben, dann seid Ihr hier genau richtig!

Im vorherigen Beitrag dieser Kategorie habe ich Euch den Buggy Giro vorgestellt, welcher zu einem sehr erschwinglichen Preis erhältlich ist und somit unser Einstiegsbuggy ist. Im folgenden Beitrag möchte ich auf den Buggy Primo eingehen. Der Primo liegt preislich etwas höher als der Giro, bietet dafür aber auch um einiges mehr. Wie für einen Buggy typisch, ist auch der Primo ein Leichtgewicht und nimmt vor allem im zusammengeklappten Zustand wenig Platz ein. Dabei bietet sich schon die erste Besonderheit im Vergleich zum Giro: Im zusammengeklappten Zustand bleibt der Primo selbständig stehen! Man muss den Primo also weder an einer Wand anlehnen, noch muss der Primo auf dem Boden liegen.

mehr…

 
Hilfe Sicherheit & Qualität Bedienungsanleitungen Händler