deutsch english

Mit diesen Tipps meisterst Du die heißen Tage mit Baby 7 Tipps für sorgenfreie Sommertage

Familie mit Mint

Der erste Sommer mit Baby ist etwas ganz Besonderes! So schön die wärmenden Sonnenstrahlen im Sommer auch sind: Bei diesen heißen Temperaturen gilt es einiges zu beachten – vor allem, wenn Dein Baby noch klein ist. Um gut durch die Sommermonate zu kommen und die Jahreszeit mit Deinem Baby in vollen Zügen genießen zu können, haben wir für Dich ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt.

 Spaziergänge zur Mittagszeit vermeiden:

  • Auch wenn es oft nicht leichtfällt: Verschiebe Deine Spaziergänge am besten auf den frühen Morgen oder den späten Nachmittag. Dein Baby wird es Dir danken!

Viel trinken:

  • Für die Gesundheit Deines Kindes ist eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr besonders wichtig. Auch unterwegs ist es sinnvoll immer genug zu trinken dabei zu haben. Bis zu 500 ml an Flüssigkeit lassen sich mit unserem Becherhalter im Design black einfach und sicher mitnehmen und mit seinem Klettverschluss an allen gängigen Kinderwagenmodellen befestigen.

Die Kleidung macht’s:

  • Die richtige Kleidung ist der beste Schutz für Dein Baby: Wähle leichte, helle und lange Sommerkleidung und ergänze diese mit einem Sommermützchen.

Sonnenschutz nicht vergessen:

  • Die dünne Babyhaut ist empfindlich. Ein schattiges Plätzchen ist da zu bevorzugen. Unsere Sonnenschirme mit UV-Schutz (UPF 50+ Australian Standard) schützen Dein Baby optimal vor intensiven Sonnenstrahlen.
  • Die ungeschützten Stellen Deines Babys sollten mit Sonnencreme eingecremt werden. Zurück zu Hause, oder spätestens am Abend ist es ratsam die Creme wieder abzuwaschen.

Abkühlungen in den Tagesablauf einbauen:

  • Ein kurzes Bad am Abend mit klarem Wasser ist für das Baby sehr angenehm. Bei größeren Kindern bietet sich ein Planschbecken im Garten oder auf dem Balkon an. Allerdings gilt: Kinder niemals ohne Aufsicht Baden lassen.

Kühle Rückzugsorte schaffen/Wohnung kühlen:

  • Die Wohnung kühl zu halten ist oftmals leichter gesagt als getan. Klimageräte sind sehr teuer und können auch nicht überall eingebaut werden. Dann hilft nur Fenster auf und durchlüften, sobald es kühler wird. Zugluft und Ventilatoren haben aber in der Nähe des Babys nichts verloren.

Auskühlung vermeiden:

  • Neugeborenen fällt es oftmals schwer die Wärmeregulierung selbständig zu steuern. Wenn Du nach einem Spaziergang die wohltuende Kühle eines Cafés, oder des eigenen Zuhauses genießt, solltest du daran denken, Dein Baby vor einer drohenden Auskühlung zu schützen. Hierbei hilft ein leichtes Tuch oder Stoffwindel, um die Wärme halten zu können. Damit Du auch unterwegs immer alles Nötige griffbereit hast ist ein Organizer oder eine Wickeltasche für alle notwendigen Utensilien eine gute Idee.

Wer sich an unsere sieben Tipps hält, ist gut vorbereitet und kann den ersten Sommer mit Baby in vollen Zügen genießen!

Zuverlässiger UV-Schutz für Dein Baby Das leistet Dein Kinderwagen

UPF ABC Design

Es wird wieder wärmer. Die ersten Sonnenstrahlen machen Lust auf lange Spaziergänge. Wer den Frühling und Sommer mit seinem Baby genießen möchte, sollte auf ausreichend Sonnenschutz achten, denn die dünne Babyhaut ist empfindlich. Sie hat noch keinen Eigenschutz. Direkte Sonne oder auch Mittagshitze gilt es daher grundsätzlich zu meiden.

Mit der richtigen Babybekleidung, einer schützenden Kopfbedeckung, Sonnencreme und Sonnenbrille kannst Du Dein Baby schützen. Aber wusstest Du, dass auch Dein ABC Design Kinderwagen Dein Baby unterwegs optimal vor den intensiven Sonnenstrahlen schützt?

Sehr wichtig für Euren Schatz ist dabei das kleine, unscheinbare UPF 50+ Label am Kinderwagen. UPF steht für Ultraviolet Protection Factor (UV-Schutzfaktor). Ähnlich dem Lichtschutz-Faktor auf Sonnencreme-Verpackungen zeigt dieser die Schutzstärke des Stoffes an. Die für Deinen ABC Design Kinderwagen, aber auch für Zubehörartikel wie den Sonnenschirm Sunny, verwendeten Textilien verfügen alle über einen integrierten UV-Schutz. Der UV-Schutz erfüllt dabei den australischen Standard UPF 50+ und blockt mehr als 98 % der UV-Strahlung ab.

UV-Strahlung (ultraviolette Strahlung) ist tückisch, denn sie ist eine elektromagnetische Strahlung und damit für das menschliche Auge unsichtbar. Ihre gefährliche Wirkung auf die Haut spürt man leider erst, wenn es bereits zu spät ist z.B. bei einem Sonnenbrand. Für Babys und Kleinkinder aufgrund der fehlenden Schutzmechanismen weitaus gefährlicher und folgenreicher als für Erwachsene.

Dennoch gilt: Wer gut geschützt ist, muss auf Spaziergänge an der Sonne mit Baby nicht verzichten. Mit diesen Kinderwagen kannst Du entspannt Frühling und Sommer mit Baby genießen. Sie alle verfügen über ein großes, integriertes Sonnenverdeck bei Tragewanne und Sitz. Über einen Reißverschluss lässt sich der praktisch im Verdeck verstaute Sonnenschutz hervorzaubern und ganz nach Bedarf einsetzen. 

Sunny Plus – Der großzügige Sonnenschutz

blog_sunnyplus

Die ersten Sonnenstrahlen kitzeln des Babys Nase und die Sommersonne wärmt den Bauch – im Sommer zieht es viele sonnenhungrige Muttis und Vatis in die Natur. Aber was den Großen in Maßen so gut tut, kann für Babys eine echte Gefahr darstellen: Baby- und Kinderhaut ist viel dünner und empfindlicher als die von Erwachsenen. Die hauteigene Schutzfunktion, bei Sonneneinwirkung ausreichend Pigmente zu bilden, entwickelt sich erst im Laufe der ersten Lebensjahre und ist bei Babys noch gar nicht ausgebildet. Größte Vorsicht ist geboten! Und doch steht einem gemütlichen Sommerausflug nichts entgegen – solange die Kleinen gut geschützt sind!

Aus diesem Grund bieten wir neben unserem Sonnenschirm Sunny auch den großzügigen Sonnenschutz Sunny Plus an. Mit wenigen Handgriffen lässt sich das Sunny Plus an nahezu jedem Kinderwagen sehr einfach befestigen. Die Position zum Schutz vor Sonne lässt sich dabei sehr einfach anpassen. Selbstverständlich bietet der Sonnenschutz Sunny Plus einen optimalen UV-Schutz nach UPF 50+ Australian Standard.

Produktseite ABC Design Sunny Plus

UV-Schutz für Babys

Die ersten Sonnenstrahlen kitzeln des Babys Nase und die Sommersonne wärmt den Bauch – im Sommer zieht es viele sonnenhungrige Muttis und Vatis in die Natur. Aber was den Großen in Maßen so gut tut, kann für Babys eine echte Gefahr darstellen: Baby- und Kinderhaut ist viel dünner und empfindlicher als die von Erwachsenen. Die hauteigene Schutzfunktion, bei Sonneneinwirkung ausreichend Pigmente zu bilden, entwickelt sich erst im Laufe der ersten Lebensjahre und ist bei Babys noch gar nicht ausgebildet. Größte Vorsicht ist geboten! Und doch steht einem gemütlichen Sommerausflug nichts entgegen – solange die Kleinen gut geschützt sind! mehr…

 
Hilfe Sicherheit & Qualität Bedienungsanleitungen Händler